Familienbetrieb seit 1939

Obst aus eigenem Anbau, Hofladen, Café Landlust

Kontakt

  Obsthof Cremerius
Obsthof Adendorf 1
53340 Meckenheim
  Matthias Cremerius
+49 (0)177 777 28 86
Matthias Cremerius Junior
+49 (0)151 64 30 44 28

 

Café Landlust
Gerhard Boeden Straße 1
53340 Meckenheim
Öffnungszeiten Sommer:
Di - So: 9:30 - 18:00 Uhr
Montag Ruhetag.
Öffnungszeiten Winter
01. November - 28. Februar:

Di - So: 9:30 - 17:00 Uhr
Montag Ruhetag.

fon   Infos und Reservierungen
bitte nur telefonisch unter

+49 (0)2225 8367 304
oder persönlich im Café

 

Hofladen Cremerius
Gerhard Boeden Straße 1
53340 Meckenheim
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr
Sa + So: 9:00 - 18:00 Uhr

fon   Andrea Cremerius
+49 (0)2225 8367 303

 
  Kontaktformular

Kürbissuppe

Einfache Kürbissuppe

Zutaten

  • 400 g Hokkaido Kürbis (muss nicht geschält werden)
  • 1 große Zwiebel
  • etwas Butter (alternativ Margarine oder Öl)
  • 3/4 Liter Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Schmand (oder saure Sahne, hat weniger Fett)
  • Petersilie

Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Kürbisfleisch in grobe Würfel schneiden. Zwiebel schälen, grob hacken und in etwas Fett glasig braten. Kürbisfleisch dazu geben. Mit Gemüsebrühe auffüllen und 20 Min. köcheln lassen, dann Schmand (saure Sahne) und Sahne dazu geben und nicht mehr kochen lassen. Anschließend alles pürieren. Mit klein gehackter Petersilie bestreut servieren.

Lecker als Vorspeise für 4 Personen. Mit Brot als Beilage serviert eine Hauptspeise für 2 Personen.

Anmerkung: Erst einmal nur so viel Flüssigkeit nehmen, wie man zum Kochen benötigt. Die Suppe kann nach dem Pürieren je nach gewünschter Konsistenz mit Flüssigkeit aufgefüllt werden. Wer den Geschmack etwas abwandeln möchte, kann auch 1-2 Kartoffeln und 1-2 Karotten mitkochen. Wer mag, kann noch mit etwas frischem Ingwer verfeinern. Ingwer und Kürbis passen immer gut zusammen.

 

Kürbissuppe ausgefallen

Zutaten

  • 1 Hokkaido Kürbis (20 - 25 cm groß)
  • 1 Zwiebel(n)
  • 750 ml Brühe
  • 60 g frische Ingwerwurzel
  • 1 TL Currypulver
  • nach Bedarf frischen Chilli oder Sambal Oelek
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Becher Crème fraîche oder Sahne
  • ½ TL  Salz
  • 1 EL Zucker
  • je nach Geschmack etwas Pfeffer und/oder Kerbel

Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Kürbis waschen und evtl. schadhafte Stellen wegschneiden. Dann zerteilen, die Kerne entfernen und den Rest in Würfel schneiden.

Die Zwiebel schälen, würfeln und in einem erhitzten Topf andünsten. Dann salzen und die Kürbiswürfel dazugeben. Ca. 750 ml Brühe angießen und geriebenen oder klein geschnittenen frischen Ingwer, bis zu 1 TL Currypulver, bis zu 1 TL Kreuzkümmel, frischen Pfeffer aus der Mühle, frischen Chili oder etwas Sambal Oelek, bis zu ½ TL Salz, 1 EL Zucker (wichtig!) und nach Geschmack etwas Kerbel dazugeben. Die Suppe wird recht sämig und ist nach ca. 20 - 25 Min. fertig, wenn die Schale weich ist. Vorsichtig pürieren (die Flecken sind hartnäckig). Wer die Suppe mit Biss mag, püriert nicht. Mit 1 Becher Crème fraîche oder Sahne abschmecken.

In die Suppe können noch Krabben, Lachs oder Schinkenwürfel gegeben werden.

 

Karamellisierter Spargel mit Erdbeeren und Vanilleeis

Zutaten:

  • 200 g weißer Spargel, Salz, Zucker
  • 120 g Erdbeeren
  • 20 g  Butter
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Orangensaft
  • 4 Kugeln Vanilleeis

Zubereitung:

Spargel schälen und in schräge 1 cm starke Scheibchen schneiden. Erdbeeren waschen, abzupfen, vierteln oder achteln. Spargel in wenig Wasser mit Zucker und Salz kurz bissfest kochen. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zucker zugeben und karamellisieren lassen, mit dem Orangensaft ablöschen, leicht reduzieren. Spargel zugeben und leicht karamellisieren lassen. Erdbeeren, Vanilleeis und Spargel auf einem Teller anrichten. Wer mag, kann mit Minze oder Melisse garnieren.

 

Spargel - Flammkuchen

Fotolia 64954858 M bearbZutaten:

  • 250 g Mehl
  • 125 ml lauwarm Wasser
  • 1 TL Salz
  • 15 g Hefe (wer es mag, geht auch ohne)
  • 8 Stangen weißen und 8 Stangen grünen Spargel
  • 100 g geräucherten, in dünne Streifen geschnittenen Speck
  • 300 g  Crème fraîche
  • etwas Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Olivenöl, zum Beträufeln

Fotolia 84066303 S bearbZubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Salz vermischen. Langsam das Wasser mit den Knethaken des Handrührers unter das Mehl kneten. Alles auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen weiter kneten, bis ein glatter Teig entsteht.

Wer mit Hefe arbeitet: Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde in die Mitte drücken. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Dann wie oben beschrieben weiter verfahren. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und an einem warmen Ort 1 Std. ruhen lassen, bzw. den Teig in der Schüssel abgedeckt 30 Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Spargel waschen, schälen untere holzige Enden abschneiden und in sehr dünne schräge Scheiben schneiden, Köpfe halbieren. Den Speck in feine Streifen schneiden.

Den Ofen auf 250°C vorheizen, wer hat, kann einen Backstein verwenden.
Den Teig entweder in vier dünne Fladen oder einen großen Fladen ausrollen. Den Teig mit Creme fraîche bestreichen, gut würzen, den Spargel und Speck darauf verteilen. Mit Olivenöl beträufeln noch mal gut mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen 12-15 Min. backen.

 

Spargel mit Erdbeer-Vinaigrette

Zutaten:

  • 750 g weißer Spargel
  • 1 Tl Zucker
  • Salz
  • 200 g Erdbeeren
  • 4 El Orangensaft
  • 2 El Rotweinessig
  • 4 El Rapsöl1
  • Tl grüner Pfeffer (abgetropft, Glas)
  • 3 Stiele Basilikum
  • 1 El Öl

Spargel schälen, Enden abschneiden und die Stangen mit Küchengarn zu 2 Bündeln zusammenbinden. Spargel und Zucker in reichlich kochendes Salzwasser geben und aufkochen lassen. Zugedeckt auf der ausgeschalteten Kochstelle 12-15 Min. gar ziehen lassen, sodass der Spargel noch Biss hat. Die Bündel herausheben, Garn entfernen und den Spargel in kaltem Wasser abschrecken.Herausheben und abtropfen lassen.

Erdbeeren kurz in stehendem kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen. Erdbeeren putzen, 100 g fein würfeln. Restliche Erdbeeren, Orangensaft, Essig, Salz und Rapsöl mit einem Schneidstab pürieren. Basilikumblättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Pfeffer fein hacken. Beides mit den Erdbeerwürfeln unter die Vinaigrette mischen.

Spargel trockentupfen. Öl in einer Grillpfanne stark erhitzen, Spargel darin rundherum 2-3 Min. braten, bis sich Grillstreifen bilden. Auf 2 Teller verteilen, Erdbeer-Vinaigrette darübergeben und vor dem Servieren 20 Min. marinieren.

 

Käse-Lauchcremesuppe mit Hackfleisch

Käse-Lauchcremesuppe mit HackfleischZutaten:

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stangen Porreegemüse
  • 1 Essl Öl
  • 50 ml Weißwein
  • 200 g Sahneschmelzkäse
  • 1 l fette Brühe oder Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer und eine Prise Muskat

Zubereitung
Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem Löffel Öl leicht anbraten. Hackfleisch hinzufügen und anbraten mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Lauch in Ringe schneiden, waschen und zufügen. Leicht andünsten, mit dem Weißwein ablöschen und die Brühe hinzufügen. Auf mittlerer Stufe weiter köcheln lassen. Nach und nach den Schmelzkäse unterrühren. Suppe mit Salz, Pfeffer und ein wenig Muskat abschmecken und noch weitere 10 Minuten köcheln. Dazu empfehlen wir eine unserer Brotbackmischungen aus dem Hofladen.

 

Apfelkuchen mit Puddingfüllung

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 7 kleine Backäpfel
  • 600 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver

Zubereitung:
Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, Ei hinzufügen, dann löffelweise das Mehl mit dem Backpulver hinzufügen und zu einem Teig verrühren. Den Teig in der Springform verteilen, am Rand ca. 5-6 cm hoch ziehen. Den Teig kurz kühl stellen. Backofen auf 150 °C vorheizen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in der Mitte das Kerngehäuse ausstechen. Die Sahne mit Zucker und Puddingpulver nach Packungsanleitung aufkochen. Die geschälten Äpfel auf dem Teig in der Springform dicht an dicht auf den Boden setzen. Die Pudding-Sahne über die Äpfel gießen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 150 °C ca. 60-70 Minuten backen. Der Kuchen muss erst auskühlen, bevor er angeschnitten werden darf, da sonst die Pudding-Sahne ausläuft.

 

Birnenchutney für überbackenen Ziegenfrischkäse

Birnenchutney mit gebratenem ZiegenfrischkäseZutaten:

  • 500 g Birnen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 15 Thymianstiele
  • 80 g Honig
  • ½ kleine Chilischote
  • 5 Esslöffel Weißer Balsamico
  • Salz und Pfeffer
  • Ziegenfrischkäse und Olivenöl nach belieben
  • Rosmarin und Thymian zum überbacken

Zubereitung:
Für das Birnenchutney die Birnen schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Etwa 15 Stiele Thymian waschen, trocknen und die Blätter abzupfen. Den weißen Balsamico mit Lavendelhonig, dem Rosmarin und den Thymianblättchen in einer Pfanne erhitzen. Die Birnenwürfel hinzugeben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Rosmarinzweige herausnehmen, Chili kleinschneiden, hinzufügen und nochmal kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden. Bitte vorsichtig mit einem scharfen Messer schneiden, damit der Frischkäse nicht zerfällt. Eine Rolle ergibt ca. 10 - 12 Scheiben. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen. Die Frischkäsescheiben hineinlegen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Salzen, pfeffern und mit den restlichen Rosmarin- und Thymianzweigen belegen. Den Frischkäse für ca. 10 Minuten bei 200 °C in den vorgeheizten Backofen (Grillstufe) geben. Die Rosmarin- und Thymianzweige entfernen und den Käse zusammen mit dem Birnenchutney anrichten. Dazu passt sehr gut unser Landbrot aus dem Hofladen.